Der aktuelle Pfarrbrief
Die Glocken von St. Martin
 
 

Kirchenmusik

Seelsorge & Hilfe

Haus-/Krankenkommunion

 

Wenn auch Sie "betroffen" sind und die Heilige Kommunion zu Hause empfangen möchten, können Sie sich hierzu gerne anmelden; einfach das ausgefüllte Formular per Fax oder E-Mail ans Pfarrbüro schicken bzw. in ausgedruckter Form direkt vorbeibringen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte ans Pfarrbüro.



Modell einer Hausliturgie (weitere Modelle: s. Gotteslob (GL) Nr. 370 und 371!)

  • Gruß als Eröffnung der Feier (auch in Verbindung mit Weihwasser möglich - gelegentlich Bezug zur Taufe)
  • kurze Einführung (dient gleichzeitig als Hinführung zur Besinnung und Buße)
  • Schriftwort (mit Herausstellung eines Kernsatzes des Sonntagsevangeliums) als Brücke zum Sonntagsgottesdienst der Gemeinde
  • ggf. Einfügung von Fürbitten (sinnvollerweise Rückgriff auf die Fürbitten des Gemeinde-gottesdienstes) - Abschluss derselben duch Vater unser (vgl. Stundengebet!)
    (Das Vater unser gehört in jedem Fall zur Feier der Kommunion! Ein zum Schriftwort passender Kommunionvers ist in der Vorlage meist angegeben.)
  • Nach Spendung der Kommunion eine längere Stille
  • angegebenes Dankgebet als Hilfe zur Meditation und zum persönlichen Beten
    (Gebete zur Wahl sind im Gotteslob reichlich zu finden, z.B. GL 3,1-5; bei regelmäßiger Krankenkommunion Wechsel mit dem Marienlob möglich)
  • Kurzer Gedanke oder Hinweis vor der Segensbitte - als Ausrichtung und Motivation für die kommenden Tage

Zwei Minuten Glauben

 

FSJ/ BFD - Auch in unserer Pfarrei!

Vatikan